ProID Artikel “Erfolg”

Gepostet von am 5. Dezember 2015

ProID Artikel “Erfolg”

Erfolg.

Der Erfolg von Unternehmen hat viele Facetten. Christof Paul hat während seiner Tätigkeit im Vorstand des ProID e.V, als Designmanager, StartUp-Berater und mit unterschiedlichen eigenen Unternehmen Erfahrungen gesammelt. Diese fasst er in 15 Punkten zusammen:

1. Liebe dein Buisness! Ebenso deine Mitarbeiter sollten diese Passion besitzen.

2. Fokussiere auf Kernaktivitäten. Dein Firmen-Portfolio sollte nicht zu breit angelegt sein. Weniger ist mehr!

3. Gib deinem Team Verantwortung. Und nimm Anmerkungen von Mitarbeitern ernst. Gibst du deine Mitarbeiter die Chance in deinem Unternehmen zu wachsen, so wirst du mit guten Leistungen belohnt. Die Fähigkeiten von Talenten werden verschenkt, wenn diese nur Anweisungen ausführen.

4. Arbeite zusammen. Lass allen Disziplinen in deinem Unternehmen sich miteinander synchronisieren und gegenseitig optimieren. Alle Dienstleistungen und Produkte sind das Ergebnis von diesen unterschiedlichen Fachrichtungen.

5. Bilde deine Mitarbeiter aus. Wissen ist Wertvoll und erleichtert jedem Mitarbeiter gute Entscheidungen zu treffen.

6. Sei Mutig. Mut zu Neuem, dein Unternehmen immer wieder zu erneuen, Innovationen zu fördern und Entscheidungen zu treffen.

7. Fördere Dynamik. Nicht auf vergangenem Erfolg ausruhen. Prozesse immer einfach und unbürokratisch halten.

8. Reflektiere dich objektiv. Lebe mit der Einstellung: Kritik ist ein Geschenk. Scheitern und aus eigenen Fehlern zu lernen, ist der Weg zum Erfolg.

9. Durchdenke deine Geschäftspläne von A-Z. Ist dein Produkt verständlich? Ist Vertrieb vorbereitet? Wie viel Kapital benötig ich? Wie sind die Risiken? Ist das Produkt vor Kopien geschützt?

10. Präsentiere ein perfektes Endprodukt. Zeige nur Produkte von denen du 100% überzeugt bist und die fertig entwickelt sind.

11. Entscheide auf Basis von belegbaren Fakten. Emotionen sind kein guter Berater. Ein Baugefühl hilft nur, wo die Logik endet. Benutzerbefragungen, eigenes Wissen und Meinungen Dritter sind wichtig, um alle Faktoren betrachten zu können. Deine Entscheidung sollte den Effekt auf das gesamte Unternehmen nicht aus den Augen verlieren.

12. Überblicke deine Ausgaben und Kapazitäten. Überraschungen oder Verschwendung kann ein „Genickbruch“ werden.

13. Pflege deine Unternehmenskultur. Trage die Philosophie und Ziele ins Unternehmen und zu jedem Mitarbeiter. So trittst du als Einheit auf und bist gemeinsam stark.

14. Kunden halten und neue Kunden gewinnen. Deine Kunden solltest du pflegen. Die Abhängigkeit von einem großen Kunden ist ein Risiko. Neue Kunden sollten stetig hinzukommen. Zu schnelles Wachstum und Kapazitätsprobleme können vorhandene Kunden enttäuschen.

15. Die Wünsche deiner Kunde in den Fokus stellen. Das Ziel all deiner Produkten ist zu begeistern Du willst „Wanna-haves“ generieren. Qualität und gute Optik rentiert sich.

Abbildung: Stuhl mit klassischer Anmutung und langlebigem Design. Unternehmenswerte spiegeln sich in Produkten wieder. Viele Faktoren entscheiden über den Erfolg: Eigenschaften, Marktpositionierung oder Markenimage. Foto chilla,  www.mauser-sitzkultur.de

Artikel in Markt & Wirtschaft >>>